Webdesign Mainz,Webdesign Wiesbaden,Werbeagentur Mainz

Vektor-Datei

In der Computergrafik ist eine Vektorgraphik oder ein Vektorbild ein Bild aus Pfaden (Linien mit Start- und Endpunkten). Diese Pfade basieren alle auf mathematischen Ausdrücken und bestehen aus geometrischen Grundformen wie Linien, Polygonen und Kurven. Der Hauptvorteil der Verwendung von Vektorgrafiken im Gegensatz zu Rasterbildern besteht in ihrer Skalierbarkeit ohne Beeinträchtigung der Bildqualität. Sie können beispielsweise eine Vektorgrafik verwenden, um ein Banner oder ein Zeichen zu erstellen. 

Vektorgrafiken können auf eine beliebige Größe skaliert werden, ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen und eine kleine Dateigröße beizubehalten. Übliche Vektordateiformate sind:

SVG: Scalable Vector Graphics
EPS: Encapsulated PostScript
XML: Extensible Markup Language
PDF: Portable Document Format
AI: Adobe Illustrator 

Vektor Datei bei Skalierung
Rastergrafik bei Skalierung

Rastergrafiken

Raster- (oder Bitmap-) Grafiken bestehen aus winzigen Quadraten, die Pixel genannt werden. Sobald eine Rastergrafik mit einer bestimmten Größe (d. H. Einer festen Anzahl von Pixeln) erzeugt wurde, kann sie nicht vergrößert werden, ohne die Bildqualität zu verlieren. Je größer die Anzahl der Pixel in einem Bild ist, desto größer ist die Dateigröße – sie sind positiv korreliert, da der Computer Informationen zu jedem einzelnen Pixel speichern muss. Weit verbreitete Rasterdateiformate sind:

JPEG: Joint Photographic Experts Group
PNG: Portable Network Graphics
GIF: Graphics Interchange Format
BMP: Windows Bitmap
TIFF: Tagged Image File Format

Raster-Grafikeditoren eignen sich optimal für die Bearbeitung digitaler Fotos, da Rastergrafiken eine bessere Farbtiefe darstellen können.

Sie benötigen eine Vektor-Datei ?

Kostenlose Beratung